ES: (+34) 518 888 465
UK: (+44) 020 81 44 37 11
USA: (+001) 347 480 1050
IRELAND: (+353) 766 805 902
DA: (+45) 36 98 08 63
DE: (+49) 3222/1098400
SE: (+46) 844 68 10 14
BE: (0032) 380 809 30
NL: (+31) 858 883 565
NORGE: (+47) 239 607 02
E:info@spainismore.com
Meine Reise

Camino Frances (Logroño - Leon)

(Etappen 8-20): 14 Tage, 319 km Pilgerweg entlang der eindrucksvollsten Kathedralen Spaniens.

In diesem Abschnitt des Jakobswegs reicht die Landschaft von wunderbaren, mit Weinreben bedeckten Hügeln und Nadelwäldchen in der Rioja bis hin zu den weiten Ebenen in Kastilien. Auf dieser Strecke sind dank des Jakobswegs zahlreiche kleine Dörfer entstanden, die sich bis heute enthalten haben.

Wenn Sie Zeit und Lust haben, können Sie die berühmten Klöster in Suso und Yuso besuchen, die zur Liste der UNESCO Weltkulturerbe zählen. Und falls Sie noch eine weitere Nacht in Logroño bleiben, können Sie einige der ältesten Fußabdrücke von Dinosauriern auf der Welt ansehen, eine alte Festung und die charakteristischen Weindörfer in der Rioja besichtigen. Darüber hinaus ist dieser Camino eine Aneinanderreihung von beeindruckenden Kathedralen, alten Klöstern und hunderten von kleinen idyllischen Kirchen.

Auf dieser Strecke der Route werden Sie weniger Wanderer als auf dem Abschnitt nach León finden, was sehr reizvoll ist. Der Weg von Burgos nach León ist relativ flach und die Etappen sind im Schnitt etwas länger, aber die meisten können bei Bedarf in kleinere Abschnitte geteilt werden. Von Logroño nach Burgos ist es etwas hügeliger aber immer noch vergleichsweise einfach. Das Klima in dieser Zone ist wärmer und trockener als in den Gebieten vor Logroño und nach León. Deswegen geht in diesem Abschnitt die Saison etwas länger. Wir empfehlen diese Route von Anfang März bis Mitte November.

Auf dieser Pilgerreise werden Sie die Etappen 8 bis 20 von den 33 Etappen nach Santiago absolvieren.

Spain is More ist auf den Camino de Santiago spezialisiert und bietet Reisen zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis an. Wir kennen die Gegenden und Hotels wie kaum ein anderer und wir aktualisieren ständig unseren Reiseführer, den Sie vor Ihrer Abreise von uns erhalten.

Wir bieten Ihnen eine 24/7 Unterstützung während Ihrer Reise an, so dass Sie sich wirklich um nichts Sorgen machen müssen.

Gestalten Sie Ihre individuelle Reise! Spain is More bietet die folgenden Leistungen für diese Wanderung an:

✔ Abreise täglich möglich, das ganze Jahr über

✔ Optionaler Gepäcktransport von Hotel zu Hotel

✔ Ihr persönlicher Pilgerausweis

✔ Sorgfältig ausgewählte Hotels – immer mit privatem Badezimmer – nach bester Lage, Service und authentischem Charme von Spain is More ausgewählt

✔ Der Spain is More Jakobsweg Reiseführer (den Sie einige Woche vor Ihrer Abreise erhalten) enthält praktische Informationen für Pilger, Vorschläge für eine Packliste, empfohlene Restaurants, Stadtpläne von allen Städten auf dem Jakobsweg mit Angaben zur Lage der Hotels, den Pilgerausweis (Credencial), Ratschläge und Tipps, eine Service-Telefonnummer und noch viel mehr, alles Notwendige um Ihre Reise auf dem Jakobsweg zu einer Erfahrung für das ganze Leben zu machen!

✔ Diese Reise kann mit anderen Jakobswegen/Caminos kombiniert werden.

✔ Etappen können geteilt werden.

 

 

Jakobsweg Camino Francés
  • Preis
    Ab 1.175 EUR/pers.
  • Km
    297
  • Tage
    14 Tage / 13 Übernachtungen
  • Schwierigkeit
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    ? HINWEIS: Auf keinem der Jakobswege bzw. Caminos geht der Weg neben steilen Klippen entlang!

    1: Sehr einfach. Flach und ohne nennenswerte Steigung. Gute und normalbreite Wege.

    2: Einfach. Leicht hügelig. Gute und normalbreite Wege.

    3: Mittel. Längere Entfernungen zwischen Serviceeinrichtungen und Ortschaften können vorkkommen. Gute, manchmal schmale Wege.

    4: Mittel bis schwer. Längere, steilere Anstiege, teilweise mit wenigen Serviceeinrichtungen und Ortschaften. Gute, manchmal schmale Wege. .

    5: Schwer. Längere, steile Anstiege, teilweise mit wenigen Serviceeinrichtungen. Sehr bergig. Gute, manchmal schmale Wege.
Beschreibung

Das Terrain auf der Strecke von Logroño nach Burgos ist relativ einfach und führt durch trockene, flache Landschaft. Der Jakobsweg führt zu Beginn durch Weinberge soweit das Auge reicht. Der Fluss Ebro fließt nur einige Kilometer nördlich der Route entlang, dort befinden sich auch einige der besten Weingüter der Rioja. Wenn Sie es zeitlich einrichten können, ist es auf jeden Fall empfehlenswert eine extra Nacht in Logroño zu verbringen um diese schöne Region kennenzulernen.

Im Süden, mit Blick auf die Berge, liegt der Ursprung des Flusses Oja. Hier gibt es zwei unvergleichlich schöne UNESCO Weltkulturerbe-Sehenswürdigkeiten zu besuchen: das Kloster von Santo Domingo de la Calzada und die archäologischen Ausgrabungsstätten von Atapuerca östlich von Burgos, wo auch Dinosaurier ihre Spuren hinterlassen haben. Diese beiden Dinge sind wirklich lohnenswert. Darüber hinaus sind auch die Städte Logroño und Burgos sehr sehenswert, letztere mit der eindrucksvollen Kathedrale im Stadtzentrum.

Die Stadt Santo Domingo ist ein sehr gut erhaltener und historischer Bestandteil des Pilgerwegs. Alles in allem bietet dieser Wanderabschnitt eine enorme Vielfalt an Erfahrungen.

Generell sind gute Serviceeinrichtungen vorhanden, aber die Strecken zwischen den Städten sind jetzt etwas länger. Abends werden Sie aber immer ein Restaurant in der Nähe des Hotels vorfinden. Der Weg führt jetzt fast täglich durch kleine Städte, wo es Supermärkte, Banken, Wäschereien, Geschäfte und anderweitige Möglichkeiten gibt, die Vorräte wieder aufzufüllen.

Möglichkeit die Etappen zu teilen: Ja. (Siehe Etappenbeschreibungen).

Mehr Information über Logroño - Burgos

Der Abschnitt zwischen Burgos und León ist einfach und relativ flach. Die größte Herausforderung stellen hier die Sonne, die Hitze und die langen Etappen dar, die Sie manchmal vielleicht teilen möchten.

Diese Gegend ist trocken, es gibt kaum Bäume oder Schatten, die Route hat aber dennoch in vielerlei Hinsicht ihren Charme und ist definitiv die Reise wert.

Die Serviceeinrichtungen sind gut, wenn auch die Orte oft klein sind. Sie werden täglich durch kleinere Städte hindurchkommen, aber etwas Essensplanung im Voraus ist wichtig. Abends werden Sie aber immer ein Restaurant in der Nähe des Hotels vorfinden.

Möglichkeit die Etappen zu teilen: Ja, meistens (Siehe Etappenbeschreibung).

Mehr Information über Burgos - León

Detaillierte Wegbeschreibung
Detaillierte Wegbeschreibung (Alle Tage sehen )
Tag 1.- Ankunft in Logroño

Sie kommen mit dem Bus oder Zug von Madrid, Bilbao oder Barcelona aus an, abhängig von Ihren Anreisemöglichkeiten nach Spanien.

Die am Fluss Ebro gelegene Stadt Logroño hat eine lange Geschichte als Durchreiseort und Wegkreuzung auf dem Camino de Santiago. In Logroño übernachten Sie in einem Hotel im historischen Zentrum. Im selben Stadtviertel befinden sich auch viele Monumente, belebte Straßen, Geschäfte, Bars und die bekanntesten Plätze der Stadt, wo Sie natürlich zum Tapas Essen ausgehen können.

In Logroño können Sie auch verschiedene Weinkeller besichtigen, Sie finden dazu im Spain is More Reiseführer, den Sie vor Ihrer Abreise erhalten, einige Vorschläge für die besten Weinkeller.

Tag 2.- Logroño - Nájera29 Km

Der Park und die Natur rund um den Stausee Grajera bilden den Abschluss der Etappe in Logroño und den Übergang zu der beeindruckenden Landschaft der Rioja, die sich durch Weinberge und Gärten voller Obstbäume auszeichnet.

Die Etappe führt durch Navarrete hindurch nach Nájera, einer Stadt die für ihr Töpferhandwerk bekannt ist. Später geht es weiter nach Ventosa bis zur Anhöhe von San Antón. Diese Hügel eröffnen eine Aussicht über endlose Reihen von Weinreben, der Blick ist besonders im September sehr schön wenn die Ernte stattfindet.

Entfernung: 29 Km

Tag 3.- Nájera - Sto. Domingo21 Km

Auf diesem Abschnitt befinden sich durch die Nähe zu Kastilien bereits sehr viele Weizenfelder. Darüber hinaus ist Santo Domingo eine lebhafte Stadt, hier gibt es viele Restaurants mit köstlichem Essen und ein sehr gut erhaltenes Stadtzentrum, dass das ganze Jahr über Touristen anzieht.

Entfernung: 21 Km

Tag 4.- Santo Domingo - Belorado23 Km

Heute kommen Sie nach Kastilien und León. Ab hier werde Sie für die nächsten zwei Wochen durch die Weiten der ’Meseta Castellana’, dem kastilischen Hochplateau wandern. Das nächste Ziel ist Belorado, im Schatten eines Berggipfels gelegen, wo es noch alte Einsiedlerhöhlen und die Ruinen eines sagenumwobenen Schlosses gibt.

Entfernung: 23 Km

Tag 5.- Belorado - San Juan de Ortega25 Km

Die heutige Etappe führt an mehreren interessanten Monumenten vorbei, darunter die Kirche Virgen de la Peña, die aus einem Felsen heraus entstanden ist und einige interessante Schlossruinen.

Der Weg führt heute durch hügelige Landschaften und ausgedehnte Wälder (der letzte vor León; falls Sie von León nach Santiago wandern werden Sie die nächsten 300 Kilometer keinen richtigen Wald mehr sehen.)

Entfernung: 25 Km

Tag 6.- San Juan de Ortega - Burgos26 Km

Der erste Wegabschnitt führt durch ein Pinienwäldchen bevor Sie zu den Vororten von Burgos gelangen.

Burgos wurde im Jahr 884 gegründet und sein kulturelles Erbe erstrahlt in einem ganz besonderen Glanz. Die Stadt ist voller Monumente und Denkmäler, darunter auch ein echtes Juwel – die beeindruckende gotische Kathedrale. Im Jahr 1984 wurde die Kathedrale in Burgos von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. In Burgos kann man sich fast wie im Mittelalter fühlen, und leckere Tapas-Bars bieten dazu die perfekte Ergänzung.

Entfernung: 26 Km

Tag 7.- Burgos - Hontanas31 Km

Heute gelangen Sie in das kaum bewohnte Hochplateau, wo nur Ihr eigener Schatten Sie begleiten wird, und, falls Sie Glück haben treffen Sie noch einen anderen Pilger auf dem Weg. Hier können Sie Landschaften und mittelalterliche Städte entdecken, die sich seit der Entstehung des Jakobswegs kaum verändert haben und so zum Teil der Legende wurden.

Entfernung: 31 Km

Tag 8.- Hontanas - Fromista32 Km

Heute erleben Sie ohne den Schutz von Bäumen die ganze Kraft der Elemente – sei es die Sonne im Sommer, die durchdringende Kälte im Winter oder ein scharfer Wind, die sie begleiten werden während Sie die Torbögen von San Antón passieren, Castrojeriz besuchen und später den Teso de Mostelares erklimmen. Von dieser Anhöhe aus eröffnet sich dem Pilger die ganze Schönheit der weitläufigen ’Tierra de Campos’, eine Region die stolz auf ihre Kornfelder, ihre Taubenschläge und ihr unvergleichliches Kunsthandwerk ist.

HINWEIS: Die Etappen heute und morgen können auch in drei Etappen unterteilt werden, falls sie Ihnen zu lang erscheinen.

Entfernung: 32 Km

Tag 9.- Fromista - Carrion de los Condes19 Km

Auf dieser Etappe erwartet Sie flaches Land und die Wanderung durch die ländliche Gegend wird von vielen als monoton empfunden, andere wiederum regt sie zum Nachdenken an. Am Ende der Strecke kommen Sie an der Kirche Santa María la Blanca vorbei, eine Festung die den Tempelrittern zugeschrieben wird.

Entfernung: 19 Km

Tag 10.- Carrión de los Condes - Moratinos28 Km

Heute können Sie das Kloster ’Monesterio de San Zoilo’ besuchen, dass sich außerhalb von Carrión de los Condes befindet (wenn Sie Ihre Reise frühzeitig buchen, können Sie auch die Nacht im Kloster verbringen).

Entfernung: 28 Km

Tag 11.- Moratinos - Burgo Ranero25 Km

Der Weg führt heute durch endlose Felder, bis Sie schließlich in Sahagún ankommen, ein sehr bedeutender Ort auf dem Pilgerweg. Hier befinden sich interessante Klöster, Kirchen und eine beeindruckende Brücke aus der Römerzeit.

Weizen, Mais, Sonnenblumen und noch viele andere Feldfrüchte sorgen für auffällige Farbeindrücke auf dieser flachen Wegstrecke. Auch wenn diese Landschaft auf den ersten Blick wenig abwechslungsreich erscheint, so ist sie doch ein wundervoller Ort um Adler, Störche und andere Vögel bei ihrem Flug zu beobachten. Der Weg führt durch mehrere typische Dörfer hindurch, die sicherlich ohne den Jakobsweg gar nicht existieren würden.

Entfernung: 25 Km

Tag 12.- El Burgo Ranero - Mansilla19 Km

Heute wandern Sie auf einem von Bäumen gesäumten Pfad, der Sie nach Reliegos und Mansilla führt. Auf dem Weg werden Ihnen bestimmt die vielen Keller auffallen, die wie Höhlen direkt in die Hügel gegraben wurden. Traditionell wurden sie dazu benutzt dort den Wein reifen zu lassen. Heutzutage sind diese traditionellen Weinkeller allerdings nicht mehr zeitgemäß , daher wurden viele von ihnen zu Restaurants oder zu privaten Räumen umfunktioniet, wo Familientreffen und andere Feierlichkeiten stattfinden.

Zahlreiche Beispiele können Sie z. B. in dem kleinen Ort Reliegos sehen.

Entfernung: 19 Km

Tag 13.- Mansilla - León19 Km

Heute erreichen Sie León. Die ersten Kilometer nach Mansilla sind ganz nett, danach geht es allerdings durch einige Industriegebiete hindurch bis Sie nach León kommen (aus diesem Grund nehmen einige Pilger ab hier den Bus.)

Sobald Sie León erreicht haben und die Kathedrale zum ersten Mal erblicken, werden Sie sicher das Gefühl haben, dass sich jeder Schritt der Reise bis hierhin auf jeden Fall gelohnt hat.

Diese alte Stadt aus der Römerzeit ist eine der großen Städte auf dem Pilgerweg. Im Jahr 910 war León die Hauptstadt des Königreiches, das später zu Spanien wurde, dem Land wie wir es heute kennen. Die wichtige Rolle, die diese Stadt im Mittelalter spielte, spiegelt sich noch heute in den zahlreichen Bauwerken und Monumenten wieder, zu diesen zähen die Kathedrale, San Marcos und die Basilika San Isidoro, wo mehrere Könige bestattet sind und wo sich auch der sagenumwobene Heilige Gral befindet, zumindest der Meinung einiger Historiker nach.

Die Stadt ist voller Tapas-Bars und einladender Gaststätten, wo Sie mehr als einen Pilger mit Blasen an den Füßen auf seiner hoffnungsvollen Reise nach Santiago antreffen werden.

Entfernung: 19 Km

Tag 14.- Heimreise

Abreise von León nach Madrid bzw. Abflughafen und von dort Heimreise mit dem Flugzeug.

 
Was ist in dieser Reise inbegriffen?

Ab 1.175 EUR/pers. Pro Person im Doppelzimmer

Einzelzimmerzuschlag:195 EUR

Das ist inklusive
  1. 13 Übernachtungen im Doppelzimmer – immer mit privatem Bad/Toilette.
  2. 13 x Frühstück.
  3. Flug von Deutschland nach Bilbao/Madrid und zurück nach Deutschland – inkl. 1 Aufgabegepäckstück pro Person*
  4. Transport von Bilbao/Madrid nach Logroño
  5. Transport von León nach Madrid/Bilbao
  6. Im Preis inbegriffen ist 1 Spain-is-More-Reiseführer je 4 Personen. Weitere Exemplare können für je 20 € pro Stück bei der Buchung hinzugefügt werden, für 30€ wenn die Anfrage weniger als 6 Wochen vor Abreisedatum erfolgt.
  7. Pilgerausweis (Credencial)
  8. 24/7 Service-Telefonnummer für Notfälle
  9. Steuern.

* Sofern im Angebot nicht anders angegeben. Das Gewicht hängt von der Fluggesellschaft ab (i.d.R. 20-23 kg). Flüge z.B. ab Berlin, Frankfurt, München, Stuttgart. Andere Abflughäfen sind ggf. gegen Aufpreis auch möglich.

Nicht inbegriffen
  1. Kürzere Fahrten mit dem Bus oder Taxi, z. B. vom Flughafen bis zum Bus- oder Zugbahnhof innerhalb derselben Stadt.
Optional

Personalisieren Sie Ihren Jakobsweg: Sie können länger an einer Station bleiben oder Etappen teilen oder spannende Aktivitäten hinzubuchen.

  1. Gepäcktransport auf der Pilgerroute: Wenn Sie den Gepäcktransport hinzubuchen wird Ihr Gepäckstück (Koffer/Reisetasche/Rucksack) vom Hotel zum jeweils nächsten Hotel der geplanten Reiseetappe transportiert. Der Preis beträgt ca. 120€ je Gepäckstück von max. 20 kg.
  2. Bleiben Sie noch einen Tag länger in Madrid, Barcelona, St.-Jean-Pied-de-Port, Bilbao oder Santiago de Compostela.
  3. Im Preis inbegriffen ist ein Spain is More Reiseführer je 4 Personen. Weitere Exemplare können bei der Buchung für 20€ je Stück angefordert werden
  4. Reiserücktrittsversicherung: verfügbar zu 6% des gesamten Reisepreises kann bei der Bestellung hinzugefügt werden.

Erfahrungen unserer Gäste

Fügen Sie einzigartige Aktivitäten zu Ihrer Reise hinzu

Ab 17 EUR/pers.

Ab 20 EUR/pers.

Sitemap| So buchen Sie bei uns| Fragen| Links| Reisebedingungen| Rechtliche Hinweise| Kontakt Sichere Bezahlung über: Pago seguro con tarjeta de crédito / débito y Paypal